Übersicht / Home
     
Trakehner Hengst Karakallis von High Motion x Hofrat x Arogno - Trakehner Gestüt Hämelschenburg - Foto: Beate Langels
   
 
weitere Bilder / Videos von Karakallis

"Karakallis"
Trakehner, Brauner Hengst, geb. 18.04.2017, ca. Stm. 170 cm, Röhrbein 21,5 cm
Familie der Kordel zu Dohna-Schlobitten
Zü.: B. Jörn
Aufzüchter: Beate u. Bernhard Langels u. Doris Laven
 
High Motion Saint Cyr Kostolany
Pr.,StPr. u. ESt.
Schwalbenspiel
Hanna Summertime
St.Pr.u.E.St. Helena XIV
Pr. u. StPrSt. Konora Hofrat Gribaldi
Pr.St. Habsburg
Pr. u. Elitestute Kastanie Arogno
Elitestute Kornubia
 
 
Karakallis - dieser Sohn des High Motion aus besonders wertvoller Mutterlinie stellte sich vom ersten Augenglick als klarer Hengsttyp dar mit ausdrucksvollem Gesichst und erhaben in der Aufmachung. Im Interieur ist er abgeklärt und ausgestattet mit besten Manieren. Das Exterieur ist bei guter Selbsthaltung und Körperspannung harmonisch abgestimmt mit ansprechenden Proportionen. Der Hengst verfügt über einen energischen Antritt, macht sich groß dabei und bleibt in Takt und Rhytmus.

Karakallis war ein Waisenfohlen und gilt als das letzte Vermächtnis seiner unvergessenen Mutter. Die hochdekorierte Konora legte eine hervorragende Leistungsprüfung ab und ist eine rechte Schwester des Grand Prix-Pferdes Kampiono (FR). Ihre Mutter Kastanie war Klassensiegerin der niedersächsischen Landesschau und stellte mit Kaspare (CDN) und Konradi zwei weitere S-Dressurpferde, mit Karl Lagerfeld neben Konradi einen zweiten gekörten Sohn und mit der Jahressiegerstute Karissima die Begründerin eines eigenen Familienzweiges.
Zuchtleiter Lars Gehrmann



.
 

Karakallis

High Motion v. Saint Cyr
High Motion

Hofrat v. Gribaldi
Hofrat

 
Abstammung:
High Motion, Reservesieger der Körung und überragender Sieger des 50 Tage Test's im hannoverschen Adelheidsdorf beeindruckt durch sein einmaliges Interieur, seinen liebenswürdigen Charakter, die erstklassige Arbeitseinstellung und seine enorme Rittigkeit. Ausgebildet von Vera Nass und Jonny Hilberath ist er inzwischen hoch platziert in Dressurpferdeprüfung bis Kl. M!
Neben Karakallis ist er auch Vater des gekörten Special Motion (bester Springhengst der Körung 2018) sowie der Reservesiegerinnen Schwalbenkönigin und Gabbana.

High Motion's Vater - der Prämienhengst SAINT CYR - benannt nach dem zweimaligen Olympiasieger in der Dressur, Henri Saint Cyr, ist zweifelsohne der typstarkste Sohn seines grßartigen Vater's Kostolany. Saint Cyr inst ein anstrittsstarker und sich immer gummiert und kadenziert bewegender Hengst - mit korrektem Fundament, großen Hufen sowie viel Talent, Vermögen und Manier am Sprung.
Er ist Vater von mittlerweile sieben gekörten Hengste, Siegerstuten der Eintragung und Leistungsprüfung soweie Nachkommen mit Erfolgen bis Dressur Kl. S.
Sein Vater KOSTOLANY ist Vater diverser gekörter Hengste, darunter Siegerhengst Gribaldi, Prämienhengst Silvermoon, Grand Prix Sieger Showmaster, S-Dressurhengst Elfado, Landbeschäler Sans Souci und Tolstoi (Vater der Siegerhengste Farinelli und Freudenfest). Kostolany ist u.a. Großvater von Totilas, der mit Edward Gal Europameister und Weltmeister wurde und von einem Weltrekord zum nächsten tanzte sowie von der WM-Silber- und Bronzemedaillengewinnern Blue Hors Matinee.

Saint Cyr's dreifach prämierte Mutter "Elitestute Schwalbenspiel" war 2. Reservesiegerin der Landesschau in Niedersachsen. Sie ist siegreich in Reitpferdeprüfungen und war Reservesiegerin ihrer Stutenleistungsprüfung. Sie ist Mutter von drei Prämienhengsten - darunter "Siegerhengst Songline", "Prämienhengst Shavalou" sowie Mutter der Grand Prix Siegers Seal

 
 

 

Karakallis - Decktaxe EUR 700,--
(Nachlaß bei mehreren Stuten)

2020 anerkannt für Trakehner und Hannoveraner


Aufgrund des Ausfalls der Hengstleistungsprüfungen infolge der Coronavirus-Epidemie gab es einen Sonderbeschluss zum Eintrag von Hengsten ins Hengstbuch I


Warendorf (fn-press). Aufgrund des Ausfalls der Hengstleistungsprüfungen infolge der Coronavirus-Epidemie soll die vorläufige Eintragung von Hengsten in das Hengstbuch I im Jahr 2020 auch ohne die Nachweise der notwendigen Hengstleistungsprüfungen möglich sein. Diese Aussetzung der ZVO-Bestimmungen zum Hengstbuch I-Eintrag haben die FN-Mitgliedszuchtverbände, die ein Zuchtprogramm für Deutsches Reitpferd führen, mehrheitlich im Rahmen einer Online-Konferenz beschlossen. Dies bedeutet jedoch nicht, dass den Hengsten die Prüfungen generell erlassen werden. Für die vorläufige oder endgültige Eintragung in das Hengstbuch I im Jahr 2021 müssen alle notwendigen Eigenleistungsnachweise gemäß Zuchtverbandsordnung (ZVO) nachgewiesen werden.

Im Einzelnen bedeutet das:

•Vorläufige Eintragung von dreijährigen gekörten Hengsten ohne Teilnahme an einer 14-tägigen Veranlagungsprüfung in das Hengstbuch I für die Decksaison 2020.

•Vorläufige Eintragung von vierjährigen gekörten Hengsten mit entsprechendem Ergebnis aus einer 14-tägigen Veranlagungsprüfung oder einer Sportprüfung für Hengste Teil I, aber ohne Teilnahme an einer Sportprüfung für Hengste Teil I bzw. 14-tägigen Veranlagungsprüfung in das Hengstbuch I für die Decksaison 2020.

•Vorläufige Eintragung von fünfjährigen gekörten Hengsten mit entsprechenden Ergebnissen aus einer 14tägigen Veranlagungsprüfung sowie aus einer Sportprüfung für Hengste Teil I, aber ohne Teilnahme an einer Sportprüfung für Hengste Teil II in das Hengstbuch I für die Decksaison 2020.

Diese Beschlüsse beziehen sich nur auf die Eintragung in diesem Jahr. Für die Decksaison 2021 muss also der in diesem Frühjahr verpasste Leistungsnachweis nachgeholt werden.

Dies bedeutet jedoch nicht, dass den Hengsten die Prüfungen generell erlassen werden. Für die vorläufige oder endgültige Eintragung in das Hengstbuch I im Jahr 2021 müssen alle notwendigen Eigenleistungsnachweise gemäß Zuchtverbandsordnung (ZVO) nachgewiesen werden.


Diese Regelung gilt auf unserer Station für den dreijährigen "Karakallis".
Karakallis wird somit den Züchtern ab sofort zum Zuchteinsatz zur Verfügung stehen!